Der Ritus

Schweden 1968, 75 min

Ursprünglich für das Fernsehen produziert, untersuchte der Film Der Ritus (SWE 1969) noch einmal die Rolle des Künstlers in der Gesellschaft: Drei Schauspieler (Anders Ek, Ingrid Thulin, Gunnar Björnstrand) stehen wegen einer obszönen Pantomime vor Gericht. Der Richter (Erik Hell) verhört die drei Künstler erst gemeinsam, dann einzeln, scheint aber weniger an der Aufklärung des Falles als am Privatleben, der Haßliebe und Triebverstrickung der drei Schauspieler interessiert zu sein. Der Gang der Untersuchung verändert die Beziehungen der drei zueinander. Der Richter wird immer tiefer in die Konflikte hineingezogen: er stirbt, als er sich die beanstandete Szene vorführen lässt…