Blackfish

Dokumentation, USA 2013, 83 min

Harter Tobak, der uns diesen Monat in den Kinos erwartet. Doch kein fiktives Gemetzel oder harte Bruce-Willis-Action, sondern die ungeschönte Wirklichkeit. Die Filmemacherin Gabriela Cowperthwaite hat sich zwei Jahre lang mit dem unangenehmen Thema von »Free Willy« beschäftigt. Anders als in dem Spielfilm aus den 90ern geht es in dieser Dokumentation naturgemäß nicht um Erfundenes, sondern um reale Ereignisse, und auch ein Happy End sucht man hier vergebens. Stattdessen behandeln die 83 Minuten Film das Leben des in Gefangenschaft lebenden Orcas Tilikum. Dieser hat nämlich inzwischen mehrere Menschenleben auf dem Gewissen - allesamt Tiertrainer, die ihn im Freizeitpark in Orlando, Florida trainierten. Ein Leben, das für solch große und intelligente Tiere weiterhin eine Qual darstellt. In eindringlichen Bildern wird das Ausmaß an Leid veranschaulicht und durch Interviews mit Hinterbliebenen der Opfer und Experten unterstrichen. Ein Film, der bewegen und vor allem aufrütteln will. Auf traurige Weise sehr gelungen. Nicht verpassen.
juko

Buch: Gabriela Cowperthwaite, Eli B. Despres

Regie: Gabriela Cowperthwaite

Kamera: Jonathan Ingalls, Chris Towey

Musik: Jeff Beal

Produktion: Manuel Oteyza

Bundesstart: 07.11.2013

Start in Dresden: 07.11.2013

FSK: ab 12 Jahren