Originalfassung
TRAILER

Planet der Affen: New Kingdom

Action/Abenteuer/Fantasy, USA 2024, 146 min

Ja da laust mich doch der Affe! Erst im letzten Monat, als King Kong auf der Leinwand mit und gegen Riesenechsen kämpfen musste, hatte ich eigentlich alle Primatensprüche abgefeuert. Regisseur Wes Ball übernimmt das Zepter und führt die bislang drei Filme umfassende Reihe weiter. 300 Jahre nach »Planet der Affen: Survival« (2017) ist die Zeit der Menschen endgültig vorbei - die Bananenrevolution ist geglückt, Gorillas und Schimpansen regieren die Welt. Und siehe da, jetzt, wie im echten Leben, als auch in dieser fernen Zukunft - es gibt nur Zank und Streit unter den Bonzen da oben!!! Dabei gibt es im Affenland weder Facebook noch Twitter. Auch die anderen großen Errungenschaften der Menschheit sind verloren gegangen. Das alte Wissen ist weg, auch die Geschichte der Menschen selbst. Man ist nun da angelangt, wo einst Ende der 60er Jahre Charlton Heston zum ersten Mal auf der Leinwand den Affentanz mitmachen musste. Die Haarlosen werden von den Haarigen gejagt, sie sind primitive, sprachunfähige Kreaturen. Um sie herum zerfallen die Bauten und Maschinen der alten Zeit. Und wie einst im ersten Film, wird die Devise: „Affe tötet niemals Affe“ fortgewischt. Nun bekämpfen sich die Primaten - sie sind so menschlich geworden. Und so menschlich ist auch das Bestreben der Filmstudios, aus alten Erfolgen neues Geld zu schöpfen. Man hofft also, mindestens zwei weitere Teile im Anschluss drehen zu können - wenn die Menschen Lust auf mehr Affen haben! Und da sich heimische Experten einig sind, dass wir in einer Bananenrepublik leben, dürfte das kein Problem werden
Pinselbube