TRAILER

Ferdinand - Geht stierisch ab

Kinderfilm/Animation, USA 2017

Bulle Ferdinand (deutsche Stimme: Daniel Aminati) ist ein tiefenentspannter Junge und hat nicht wirklich Interesse daran, dem Schicksal seiner Artgenossen zu folgen und sein Leben damit zu verbringen, gegen blöde Matadoren in irgendwelchen Stierkampfarenen zu kämpfen. Eher möchte er seine Zeit mit seiner quirligen Ziegenfreundin Elvira und seiner jungen menschlichen Weggefährtin Nina und ihrem Hund Paco (Ben Blümel) verbringen. Alternativ bevorzugt er auch Spaziergänge in der Natur, samt Blumenduft. Man kann sagen, für ein Nutztier führt er auf seinem Bauernhof mitten in der spanischen Provinz ein vergleichsweise harmonisches Leben. Doch eines Tages ist er zur falschen Zeit am falschen Ort. Nicht nur wird er von einer Biene gepiekst, außerdem wird seine panische Reaktion auch noch von anderen Mitmenschen beobachtet, die ihn gleich als gefährliches Tier abstempeln. Kurzerhand wird er nach Madrid abgeschoben, wo er nun an furchtbaren Stierkämpfen teilnehmen soll. Wie kann er aus dieser Nummer bloß wieder rauskommen? Wie durch Schweinchen Babe bewiesen, ganz klar mit Hilfe seiner Freunde. Soweit so putzig. Kinderbuchvorlage von 1936 hin oder her, darf man sich nun 2017 als das Jahr im Kalender markieren, in dem nicht grade PETA-sanktionierte Sportveranstaltungen als legitimer Hintergrund für internationale Kinderfilme akzeptiert wurden.
Julio Espin