Basic Instinct: Neues Spiel für Catherine Tramell

Thriller, USA/Deutschland/Spanien/Großbritannien 2006, 114 min

Nun haben wir aufrechten Filmfreunde gehofft, dass dieser Filmkelch an uns vorübergeht, vergebens. Angesichts des Werkes kann man aber schon gar nicht mehr von einem Kelch sprechen, das hat schon eher was von einer Maß Blasen-Nieren-Tee, die Edmund Stoiber versucht in 10 Minuten vom Hbf-München zum Flughafen Franz-Josef-Strauss zu bringen. Stand nicht mal irgendwo geschrieben, dass Frau Stone einen sehr hohen IQ hat? Aber ich dachte immer IQ hat nix mit Geld zu tun. Was nun? Ist Michael Douglas doof, weil er nicht in der Fortsetzung mitspielt oder hat Catherine Tramell ihn doch erpickelt und ich habe das nur nicht bemerkt, weil ich zu doof bin. Ich habe entschieden, dass ich und Michael nicht doof sind. Catherine Tramell ist mit ihrem, man höre und staune Ehemann, nach London gezogen. Es dauert aber nicht lange und beide versinken mit ihrem Kraftwagen in den Fluten der Themse. Einzig Überlebende, die bumsfidele Catherine Tramell, die nun gleich die hiesige Polizei und den laut Filmfirma charismatischer Kriminalpsychologe Dr. Michael Glass (David Morrissey) an der Backe hat, der irgendwie hilflos Michael Douglas ersetzen soll, Wer ist den David Morrissey um Himmels willen? Wer hat denn diesen Blessling als Gegenspieler für Frau Stone ins Rennen gebracht? Schüttel (da bin ich nicht gerührt). Na ja und der Rest ist klar. Psychologie hi und da, gespickt mit ein paar remember remember Beinüberschlägen und wilden sowie ungestümen Bumserreien aus dem Reich der Mitte. Das wars. Leider ist man ständig während des Kinobesuches damit beschäftigt den Film mit Paul Verhoevens großen Vorbild zu vergleichen und sich über den männlichen Gegenpart aufzuregen, so dass man hernach nicht so richtig weiß, was all dies nun sollte. Man muss sich das aber mal vorstellen, schon zu Basic Instinct wurden für Frau IQ-über-140 Oberweiten- und Gesäßdouble eingesetzt. Seit dem sind 14 Jahre vergangen. Da wird ja nix besser und die Schwerkraft tut Ihr übriges. Man spricht bei Teil 2 von einer Armada von Doubles. Ich persönlich interessierte mich sehr für das Bärendouble.
Ray van Zeschau