TRAILER

Casting

Komödie/Satire/Drama, Deutschland 2017, 91 min

Für ihren ersten Fernsehfilm - ein Remake von Fassbinders »Die bitteren Tränen der Petra von Kant« - sucht Regisseurin Vera die Idealbesetzung. Doch der erste Drehtag steht kurz bevor und sie kann sich nicht entscheiden, kann aber auch nicht artikulieren, worin das Problem besteht. So dürfen die Diven der Reihe nach an- und abtreten. Kein Wunder, dass Produzent und Team am Verzweifeln sind.
Gerwin als Proben-Anspielpartner, der den prominenten Bewerberinnen, die es eigentlich alles andere als nötig haben, sich einem Casting zu stellen, die Dialogsätze spricht, kann’s recht sein. Er hat zwar kurzzeitig Stress, da sich die Proben immer weiter hinziehen und das mit seinem Terminplan kollidiert, doch letztlich steigt so sein Honorar und es wird ihm schließlich von Vera sogar die männliche Hauptrolle angeboten. Dabei wollte er seine Schauspielkarriere eigentlich schon an den Nagel hängen und lieber ein Bar eröffnen - von irgendetwas muss mensch ja leben.
Das Kammerspiel am Filmset wirft einen klaren, ungeschönten Blick auf die zwischenmenschlichen Beziehungen der Beteiligten, geprägt von ihrer (Ohn)Macht und Leidenschaft. Immer wieder bleibt einem das Lachen im Halse stecken und man weiß nicht, gehört der Text nun zum Film im Film oder nicht - der Übergang zwischen dem gespielten Stück und den Handlungen und Statements der Protagonisten ist fließend. Am Ende - nachdem das Projekt schon zu scheitern drohte - wird doch noch gedreht und es kommt natürlich ganz anders als gedacht. Wie dem auch sei, wir werden gut unterhalten und gehen mit beruhigtem Gewissen nach Hause, klügere/vernünftigere Menschen zu sein.
Shunya