TRAILER

Der verlorene Sohn

Drama/Biogrophie, USA 2018

Basierend auf dem 2016 erschienenen autobiografischen Roman „Boy Erased“ von Garrard Conley erzählt dieser bewegende Film von Joel Edgerton die Geschichte des neunzehnjährigen Jared, der in ein Umerziehungsprogramm für Schwule geschickt wird. Jared (Lucas Hedges) wächst im streng konservativen Bible Belt in den US-Südstaaten auf - sein Vater Marshall (Russell Crow) ist Autohändler und erfolgreicher Baptistenprediger. Nachdem Jared durch einen College-Freund gegenüber seinen Eltern geoutet wird, zwingt ihn Marshall zur Teilnahme an einer fragwürdigen Reparativtherapie namens „Love in Action“. Seine Mutter Nancy (Nicole Kidman) begleitet Jared zu der abgeschotteten Einrichtung, die vom selbsternannten Therapeuten Viktor Sykes (Joel Edgerton) geleitet wird. Bald stellt sich heraus, dass das Programm entwürdigende und unmenschliche Umerziehungsmethoden nutzt, um die jungen Männer zu heilen. Jared versucht anfangs, sich durch das Programm zu mogeln und legt sich bald mit Sykes an, denn mit jedem Tag in der Einrichtung wird Jared seine eigene Identität und sein Wunsch auf Selbstbestimmung stärker bewusst…Zeitgleich vor der Leinwand wird Kinogängern mit jeder Minute des Films klarer, welch ein Irrsinn diese noch immer existierenden „Umerziehungsprogramme“ sind. Edgerton, der als Drehbuchschreiber, Darsteller und Regisseur fungiert, hält hiermit ein leidenschaftliches Plädoyer gegen diese fragwürdigen Praktiken. Zu wissen, dass sie auf den tatsächlichen Erfahrungen von Conley basieren, macht diese 114 Minuten leidenschaftliches Kino-Plädoyer für Toleranz und Offenheit um so eindringlicher.
Viktoria Franke