Knives Out - Mord ist Familiensache

Kriminalkomödie, USA 2019, 130 min

Mit Christopher Plummer, Daniel Craig, Jamie Lee Curtis und Toni Colette hochkarätig besetzt, kommt mit »Knives Out - Mord ist Familiensache« ein wunderbar britischer und sehr eleganter Thriller in die Kinos. Bis zur letzten Minute ein spannendes Katz-und-Maus-Spiel.
Auf seinem protzigen Anwesen feiert der renommierte Krimiautor Harlan Thrombey (Christopher Plummer, »Alles Geld der Welt«) seinen 85. Geburtstag. Am nächsten Morgen wird er tot aufgefunden. Klarer Selbstmord, stellen die beiden Polizisten klar. Benoit Blanc (Daniel Craig, »James Bond«), ein privater Ermittler, sieht das anders. Weder die Familie noch das Personal will irgendetwas beobachtet haben. So wenig kooperativ sich jeder einzelne gibt, so pingelig notiert Blanc jedes noch so kleine Detail. Besonders harmonisch scheint die Party am Vortag nicht abgelaufen zu sein. Jeder hat sein Geheimnis. Abgründe tun sich auf. Der Kreis der Verdächtigen wächst sprunghaft.
Die raffinierte Story zelebriert überraschende Wendungen und jede Menge falscher Fährten. Und von Minute zu Minute scheint sie undurchsichtiger und vertrackter zu werden. Ein Meisterwerk von feinem Humor, messerscharfer Intelligenz und schneidendem Witz.
»Star Wars«- Regisseur Rian Johnson (»Star Wars - Episode VIII: Die letzten Jedi«) hat sich diese scharfsinnige, doppelbödige und überaus amüsante Story ausgedacht. Gleichzeitig wirft der Film einen unverhohlenen Blick auf das Familienleben und die sozialen Sitten im 21. Jahrhundert. Johnson verehrt mit »Knives Out« sein großes Idol: Agatha Christie. Jamie Lee Curtis meint „ Ich denke, das ist einer der Filme, die man sich am besten mit seiner dysfunktionalen Familie ansieht.“
BSC