TRAILER

La Vérité - Leben und Lügen Lassen

Drama, Frankreich/Japan 2019, 106 min

„La Vérité“ - die Wahrheit verspricht die große französische Schauspielerin Fabienne (Catherine Deneuve) ihren Fans, als sie mit Anfang 70 ihre Memoiren auf den Markt wirft. Ein gutes Alter, um mit Lebenserinnerungen Kasse zu machen. Ihre Tochter Lumir (Juliette Binoche) reist zu diesem Anlass mit Ehemann Hank (Ethan Hawke) und der gemeinsamen Tochter aus New York an. Das Mutter-Tochter-Verhältnis ist eher wohltemperiert als innig, für die Familie hatte die Diva nie Zeit, ihre Schauspielkunst ging Fabienne über alles. Lumir ist denn auch verblüfft, mit welch strahlender Aureole sie sich in ihrem Buch als liebevolle Mutter gibt. Schnell kommt es zu einem amüsanten Ringen um die vermeintliche Wahrheit, unter der charmanten Oberfläche brodelt es gelinde. Fabienne, eine eingefleischte Narzisstin, ist es gewohnt, die Menschen ihrer Umgebung auf ihre Plätze zu verweisen, und die Tochter plus Familie nehmen in ihrem Wertesystem keinen zentralen Platz ein. Lumir wiederum will ihrer Mutter Familienglück vorführen. Ihr Ehemann Hank, ihre eigene Tochter und der Exmann der Mutter dürfen in diesem Rahmen nur als sympathische Randerscheinungen auftauchen.
Regisseur Hirokazu Kore-eda (Goldene Palme für »Shoplifters« 2018) dreht zum ersten Mal außerhalb Japans und lässt den zwei französischen Diven, die zum ersten Mal gemeinsam vor der Kamera stehen, viel Raum für geschliffene Dialoge und brillant-leichtfüßige Schauspielkunst - Deneuve und Binoche lohnen ihm das mit einem Kammerspiel der Extraklasse.
Grit Dora