TRAILER

Peninsula

Horror/Action, Südkorea 2020, 116 min

Dass in Südkorea alles ein wenig anders ist, ist wohl vielen geläufig. Dass dabei manches souveräner gehandelt wird, ist eher weniger bekannt. Nach der international hochgelobten Viruseindämmung lief das soziale Leben in Südkorea fast uneingeschränkt weiter. Und so gelang dort am Wochenende des 15. Juli 2020 das für uns unmöglich erscheinende Meisterstück: ein Kinostart mit knapp zwei Millionen Kinobesuchern (bei einer 50 Millionen Bevölkerung) und einem Einspielergebnis von über 20 Millionen US-Dollar.
Das Zombie-Actionspektakel »Peninsula« setzte sich eindrucksvoll in Szene. Vier Jahre nach den unglaublichen Geschehnissen aus »Train to Busan« und »Seoul Station« verpasste Regisseur Yeon Sang-ho seiner K-Zombie-Trilogie im postapokalyptischen Seoul ein würdiges Finale.
Die Geschichte setzt am Anfang der Trilogie ein. Als die Zombie-Invasion Südkorea erschütterte, entkam Soldat Jung-seok der Hölle nur knapp. Während er seitdem sein trostloses Leben in Hongkong verbringt, erhält er vier Jahre nach den tragischen Ereignissen ein verlockendes, aber keinesfalls seriöses Angebot: Er soll auf die unter Quarantäne gestellte Halbinsel (engl. „Peninsula“) zurückkehren und mit einer Truppe von eher schlecht qualifizierten Söldnern innerhalb einer festgelegten Frist einen LKW mitten im von Zombies überfluteten Seoul finden und die Ladung sichern. Nachdem er nur sehr widerwillig die Mission antritt und vor allem seinem verwitweten, aber wenig kampferfahrenen Schwager folgt, findet er sich wenig später an dem Ort wieder, an dem die Zombie-Apokalypse ihren Ursprung nahm. Es startet ein Wettlauf um Leben und Tod, vor allem aber gegen die Zeit. Der ultimative Kampf gegen die Toten und die Lebenden im gottverlassenen Land beginnt.
ak