Frühling in Paris

Drama/Romanze, Frankreich 2020, 74 min

Paris, Montmartre, Frühling. Suzanne ist 16 Jahre alt, und ihre Altersgenossen langweilen sie zutiefst. Auf ihrem Weg zur Schule kommt sie jeden Tag an einem Theater vorbei. Dort begegnet sie dem 35-jährigen Schauspieler Raphaël, beide sind immer mehr fasziniert voneinander. Sie schweben durch das Viertel, tanzen verliebt durch die Straßen. Doch dann bekommt Suzanne Angst, dass sie etwas im Leben verpasst – das ganz normale Leben eines Mädchens in ihrem Alter.

Die erste Regiearbeit der erst 20-jährigen Suzanne Lindon, die auch das Drehbuch verfasste und neben Arnaud Valois (»120 BPM«) die weibliche Hauptrolle übernahm, ist mehr als nur eine kleine Sensation. »Frühling in Paris« (Originaltitel »Seize printemps«) war unter den 56 Filmen, die im Programm der Filmfestspiele von Cannes 2020 hätten gezeigt werden sollen, und wurde als einer von 50 Filmen für das Internationale Filmfestival Toronto 2020 ausgewählt.