Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Drama, BRD 1975, 101 min

Katharina Blum, eine geschiedene junge Frau, lernt im Februar 1975 im Kölner Karneval einen jungen Mann kennen. Sie verliebt sich in ihn und nimmt ihn mit in ihre Wohnung. Am nächsten Morgen stürmt die Polizei das Appartement, um den als Terroristen gesuchten jungen Mann zu verhaften. Er kann entkommen, Katharina aber wird als Helferin festgenommen. Nach zahllosen Verhören muss man sie wieder freilassen, worauf sie mit Hilfe verdrehter Tatsachen und Lügen von einem Massenblatt als „Terroristenbraut“ abgestempelt wird. Als der Reporter, der sie verleumdet hat, auch noch zudringlich wird, greift sie zur Waffe. Volker Schlöndorff inszenierte diese preisgekrönte Verfilmung der gleichnamigen Erzählung von Heinrich Böll.