Kleine wahre Lügen

Komödie/Drama, Frankreich 2010, 154 min

Ferien mit Gruppendynamik pur: Einmal im Jahr lädt der gestresste Restaurantbesitzer Max (François Cluzet) seine Freunde zum Urlaub in sein Strandhaus am Cap Ferret ein. Menschen, die sich zwar gut kennen, aber alle ihre kleinen Geheimnisse haben: der Chiropraktiker Vincent (Benoît Magimel), der erst kürzlich erkannte, dass Max für ihn mehr ist als nur ein Freund; Frauenheld Eric (Gilles Lellouche), der eine nach der anderen ins Bett kriegen möchte, oder Marie (Marion Cotillard), die vor einem penetranten Verehrer flüchtet. Und dann wäre da natürlich noch Max‘ Ehefrau Vero (Valérie Bonneton) - die sich für jeden verantwortlich fühlt, vor allem, wenn es um die biodynamisch richtige Ernährung geht. Jeder macht sich und den anderen etwas vor, doch die Masken, hinter denen sich alle verstecken, drohen abzufallen, als sie die Realität einholt: Erst im Angesicht des schwer verunglückten Freundes Ludo (Jean Dujardin) weicht das emotionale Versteckspiel der Wirklichkeit des Alltags.
Mit viel Witz, Ironie und Charme, behutsam und gleichzeitig unerbittlich entwirft Regisseur Guillaume Canet das Porträt einer Generation des schönen Scheins. Er blickt hinter die Fassade seiner Helden und offenbart so die Brüche, Schwächen und Widersprüche, die sie interessant und menschlich machen. Die beeindruckend besetzte, mitreißende Tragikomödie begeisterte in Frankreich mehr als 5 Millionen Zuschauer.