Sonderveranstaltung

Moskau glaubt den Tränen nicht

Drama, UdSSR 1979, 149 min

Über 20 Jahre aus dem Leben dreier junger Frauen, die sich 1958 in einem Moskauer Wohnheim kennen lernen, Freundinnen werden und dennoch sehr unterschiedliche Lebenswege einschlagen. Eine ausgesprochen heitere und liebevolle Beschreibung unterschiedlichster Charaktere, die mit dem Oscar als bester fremdsprachiger Film gewürdigt wurde.

Buch: Valentin Tschernich

Regie: Wladimir Menschow

Darsteller: Vera Alentowa, Aleksej Batalow, Irina Murawjowa, Raisa Rjasanowa, Juri Wassiljew

Kamera: Igor Slabnewitsch

Musik: Sergej Nikitin

Produktion: Mosfilm

Bundesstart: 26.09.1980

FSK: ab 6 Jahren