Mittwoch, 3.Mai 19:30 Programmkino Ost
Sonderveranstaltung
HINGESEHEN – die Kinoreihe der Lokalen Agenda 21

Organisiert von Lokale Agenda 21 für Dresden e.V. und dem Gartennetzwerk Dresden.
Eine Veranstaltung der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit der Sächsischen Landesstiftung für Natur und Umwelt (LANU).

Eintritt: 4 €

Die Stadt als Garten

das Filmprogramm:

Sukuma Award Spot SOILITÄTER
Regie: Thomas Frick
Drei Rettungssanitäter werfen sich schnell die Jacken über. Blaulicht. Quietschende Reifen. Eile ist geboten, denn der Patient befindet sich in einer kritischen Verfassung. Allerdings: Der Patient ist alles andere als gewöhnlich…

Sukuma Award Spot HEISSE WARE
Regie: Thomas Frick
Eine alte Fabrikruine in Leipzig. Finstere Gestalten, die Kapuzen ihrer Hoodies weit ins Gesicht gezogen, dealen mit heißer Ware. Eine schick gekleidete Frau betritt die Szenerie.

LAND FÜR UNSER ESSEN
Regie: Julio Molina
Ein junger englischer Bauer sucht mit seinem solidarischen Landwirtschaftsprojekt in Farnham, England, neues Land, nachdem der Pachtvertrag gekündigt wurde.
Dieser Film gibt eine gute Einführung in das Thema Zugang zu Land in Europa für agrarökologisch wirtschaftende Landwirte.

ERNÄHRUNGSRÄTE
Regie: Nik Kern
Ernährungsräte sind ein wichtiger Bestandteil einer globalen Bewegung für eine Agrar- und Ernährungswende. Während Ernährungsräte in Deutschland bisher kaum bekannt sind, gibt es sie in den USA, in Kanada oder in Großbritannien bereits als etablierte Gremien, die Ernährung und Landwirtschaft zukunftsfähiger machen.

HUFEWIESEN
Der Verein Hufewiesen Trachau engagiert sich seit 2011 für eine sinnvolle Entwicklung einer 13 Ha großen Brachfläche im Dresdner Stadtteil Pieschen. Regie: Thomas Frick

GARTENNETZWERK
Eine andere Stadt ist pflanzbar! Schon über 20 Stadtgärten haben sich zu dem Gartennetzwerk Dresden zusammengeschlossen.
Regie: Thomas Frick

-----
Sukuma Award – Der andere Filmpreis bringt globale Nachhaltigkeit auf die Kinoleinwand und lädt dazu die BürgerInnen in Dresden, Chemnitz und Leipzig dazu ein, ihre Filmspot-Ideen rund um nachhaltigen Konsum zu verfilmen.